Saison 2009/2010: der VfB Messelhausen II hat seine Reserve Mannschaft aus dem Spielbetrieb der Kreisklasse Tauberbischofsheim / Reserve zurückgezogen. Nachdem 09/10 die II. zurückgezogen wurde ist nun auch 2010/2011 die erste abgezogen worden somit ist nur noch die AH aktiv
   
  VfB-Messelhausen 1927 e.V.
  SV Dertingen-VfB
 

KREISKLASSE A: Tabellenzweiter Königheim ist zu Gast / Dertingen/Bettingen testet Messelhausen / Urphar/L. will nachlegen

Fränkische Nachrichten, 2.November 2007

Gleich zwei Spitzenspiele hat der Spieltag der Kreisklasse A zu bieten. Zum einen schickt sich die inzwischen elfte Mannschaft an, dem souveränen Spitzenreiter VfB Messelhausen endlich die erste Saisonniederlage zuzufügen. Mit dem SV Dertingen/Bettingen hat der VfB eine nicht minder schwere Hürde vor sich als zuletzt mit dem FC Rauenberg. Gegen den FCR baute Messelhausen seine Siegesserie auf inzwischen acht Spiele in Folge aus, auch wenn beim letzten Sieg soviel Glück wie wohl noch bei keinem der bisherigen Siege zu den drei Punkten verhalf. Die Heimelf aus Dertingen dagegen konnte sich zuletzt auf den dritten Platz vorarbeiten und will diesen nun weiter ausbauen. Gleichzeitig könnte die Müller-Mannschaft den Kampf um die Tabellenspitze wieder spannend machen, und die Alleinherrschaft des VfB Messelhausen vorerst beenden.

Main-Echo 3.11.2007
Schafft der SVD das Unmögliche?
Dertingen. Kann der SV Dertingen/Bettingen auf heimischem Terrain endlich das schaffen, was bis dato noch keiner Mannschaft in dieser Saison in der Fußball-Kreisklasse A Tauberbischofsheim gelungen ist? Nämlich dem VfB Messelhausen die erste Saisonpleite zufügen? Das Topspiel des elften Spieltages beginnt, wie alle übrigen Sonntagsspiele, bereits um 14.30 Uhr.
SV Dertingen/Bettingen (3./20) - VfB Messelhausen (1./28). - Mehr Durchschlagskraft im Angriff hatte sich Dertingens Trainer Carsten Müller vor dem Spiel in Reicholzheim gewünscht. Und siehe da, seine Mannschaft konnte sich am Sonntag erneut zahlreiche Chancen herausspielen, von denen immerhin drei genutzt werden konnten. Der 3:0-Auswärtssieg hat Müller erst einmal zufrieden gestellt: »Es war eine mannschaftlich starke Leistung.« Doch ob die SVD-Kicker an die Leistung anknüpfen können, wird sich zeigen. Der ungeschlagene Spitzenreiter aus Messelhausen gibt seine Visitenkarte in Bettingen ab. Der VfB - in dieser Saison das Maß aller Dinge - hat in der Offensive nun wirklich keine Sorgen. Schuster, Özisik und Khamassi treffen nach Belieben. Kaum eine Hintermannschaft konnte den VfB-Sturmtrupp stoppen. Gelingt es Stefan Ulram & Co.? »Motivieren muss ich meine Spieler auf jeden Fall nicht«, so Carsten Müller.



Und die Serie des VfB hat gehalten
(Main-Echo, 05. November 2007)

05.11.2007

 

Dertingen/Bettingen. Fußball-Kreisklasse A Tauberbischofsheim: SV Dertingen/Bettingen - VfB Messelhausen 1:1 (0:0). - Kein Sieger im Spitzenspiel der Kreisklasse A. Der SV Dertingen/Bettingen und der VfB Messelhausen trennten sich am gestrigen Sonntag 1:1-unentschieden. Dertingens Berichterstatter Ewald Holzmann sprach von einer hochklassigen Partie und einem gerechten Endergebnis.

 

 

Der SV Dertingen/Bettingen ging ersatzgeschwächt ins Spiel. Mit Stefan Hörner, Oliver Tritschler, Christopher Schulz und Christof Rose mussten gleich vier Stammkräfte ersetzt werden. Beide Mannschaften zeigten von Beginn an eine engagierte Leistung. Dennoch dauerte es bis zur 17. Minute, ehe sich die erste Chance ergab. Christian Winkler setzte einen Distanzschuss nur knapp neben das VfB-Tor. Auf der Gegenseite hätte Robert Schuster die Gäste in Führung bringen können, doch er vergab in der 21. und 23. Minute aussichtsreich. Weitere Möglichkeiten durch Winkler für Dertingen/Bettingen und Nabil Khamassi für Messelhausen folgten, bevor beim Spielstand von 0:0 die Seiten getauscht wurden.

 

Nach der Pause erwischte der VfB Messelhausen den besseren Start. Torjäger Mustafa Özisik spielte in der 55. Minute drei Dertinger Abwehrspieler aus und ließ Torhüter Fabian Kratschmann keine Abwehrchance - das 0:1. Doch die Heimelf gab nicht auf. Philip Diehm und Spielertrainer Carsten Müller vergaben weitere Möglichkeiten, bevor Khamassi fast auf 0:2 erhöht hätte. Er traf jedoch nur die Latte. In der 70. Minute durfte dann auch der SV Dertingen/Bettingen endlich jubeln. Carsten Müller legte sich den Ball zum Freistoß zurecht und flankte in den Strafraum. Dort stieg Jochen Hörner am höchsten und köpfte aus sechs Metern zum Ausgleich ein. Und die Gastgeber hätten sogar noch gewinnen können. Diehm und Marc Mahal hatten in der 74. und 75. Minute die letzten beiden Großchancen der Partie. Es blieb jedoch beim leistungsgerechten Unentschieden.

 

»Unsere Mannschaft hat heute eine gute kämpferische Leistung gezeigt und war dem Tabellenführer ebenbürtig. Mit dem 1:1 können wir sehr gut leben«, bilanzierte Ewald Holzmann nach dem Spiel. »Wenn nicht so viele Stammspieler gefehlt hätten, dann wäre vielleicht sogar noch mehr drin gewesen«, fügte er hinzu. Feststeht: Ein Remis gegen den ungeschlagenen Primus Messelhausen ist nicht zu verachten. Auf der gezeigten Leistung kann der SVD in den nächsten Wochen aufbauen.

 

SV Dertingen/Bettingen: Kratschmann, J. Hörner, Ulram, Mahal, Müller, Winkler, Stallkamp (79. Hörtreiter), Lipp, Gludowatz, Diehm, Rutz (79. Ulsamer). - Tore: 0:1 Mustafa Özisik (55.), 1:1 Jochen Hörner (70.). - Schiedsrichter: Hoffmann (Gerchsheim). - Zuschauer: 85. - Res: 1:2.
 

 

Bild: Ins Straucheln kam der VfB Messelhausen im Spitzenspiel der A-Klasse beim SV Dertingen/Bettingen, doch der Primus knickte nicht ein. Immerhin: SVD-Kapitän Jochen Hörner (rechts) und sein Team trotzten dem Ligaführenden ein Remis ab.





 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=