Saison 2009/2010: der VfB Messelhausen II hat seine Reserve Mannschaft aus dem Spielbetrieb der Kreisklasse Tauberbischofsheim / Reserve zurückgezogen. Nachdem 09/10 die II. zurückgezogen wurde ist nun auch 2010/2011 die erste abgezogen worden somit ist nur noch die AH aktiv
   
  VfB-Messelhausen 1927 e.V.
  SSV Urphar - VfB
 
VfB Messelhausen klettert nach dem Auswärtssieg in Urphar auf den zweiten Tabellenplatz!
Vorbericht Main-Echo 15.09.2007

SSV Urphar/Lindelbach (9./3) - VfB Messelhausen (3./7). - Der SSV Urphar/Lindelbach möchte sein Punktekonto am Sonntag gegen den VfB Messelhausen aufstocken. Ein schwieriges Unterfangen, wie der Blick auf das Tableau beweist. Ohne Niederlage stehen die VfB-Kicker auf dem dritten Tabellenrang. Zuletzt bezwangen die Mannen von Christian Körner-Engert die SV Viktoria II mit 4:2. Vor allem das Sturmduo Robert Schuster und Mustafa Özisik sorgte in den letzten Wochen mit neun Treffern für Aufsehen. Der Abgang von Stürmer Viktor Sander zur DJK Unterbalbach konnte ohne weiteres kompensiert werden. Der SSV, der vergangenen Sonntag beim Spitzenreiter Dörlesberg/Reicholzheim mit 0:3 unterlag, muss sich vorsehen. Carsten Kissler und Björn Schröck werden unter der Woche insbesondere an der Zuordnung in der Abwehr gearbeitet haben. Nur mit einer kompakten Defensivleistung kann die Mainperle gegen den VfB bestehen.


Beide Mannschaften begannen das Spiel sehr verhalten. Ab der 10. Minute verschaffte sich der VfB Messelhausen mehr Vorteile und dominierte das Geschehen. Urphar blieb aber durch das Konterspiel stets gefährlich, vor Allem die Angriffe durch die beiden schnellen Stürmer.

In der 22. Minute nach einem diagonalgespielten  Ball Von Christian Körner auf Ercan Erciyas fiel das, zu diesem Zeitpunkt, gerechte 0:1.

In der 25. Minute traf Christian Körner nur die Latte.

Der SSV Urphar kam ab der 30. Minute besser ins Spiel und zu den ersten Torchancen. Der beste Spieler des SSV Urphar (Nr. 9) setzte sich gegen Oliver Wörner durch kam aber an Uwe Liebenstein nicht vorbei.

In der 42. Minute war es dann doch soweit, Björn Schröck lies die VfB Abwehr schlecht aussehen und erzielte das gerechte 1:1.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war der SSV Urphar dem VfB überlegen und kam zu einigen Torchancen, vor Allem durch Standardsituationen. Uwe Liebenstein hielt aber souverän und verhinderte die, zu diesem Zeitpunkt verdiente Gästeführung.

Im Gegenzug hatte Peter Schnell in der 52. Min. nach einem Eckball eine gute Torchance für den VfB.

Der SSV Urphar nahm das Heft in der Hand und drängte den VfB in die eigene Hälfte. Der VfB befreite sich meistens durch den besten Mann auf dem Platz Mustafa Özisik, der stets die gegnerische Abwehr in Gefahr brachte.

Der Trainer wechselte in der 75. Minute gleich 3 Spieler aus und zum Glück verstanden die eingewechselten Spieler das, was der Trainer von ihnen verlangte, auch umzusetzen.

Dem VfB gelang es sich ab der 80. Minute öfters zu befreien. In der 82. Minute war es soweit: Mustafa Özisik wurde für seine tolle Leistung belohnt und erzielte das Tor zum glücklichen 1:2 Sieg.

Reserve: 1:1





Das Tor zum 0:1 in der 22. Minute durch Ercan Erciyas



Torschütze und Torvorbereiter: Ercan Erciyas (rechts) und Christian Körner-Engert (links).



Uwe Liebenstein verhindert durch tolle Parade die Gästeführung.




Riesengroße Torchance durch Peter Schnell (Nr. 11) nach einem Eckball.



Es blieb aber auch Zeit für Diskussionen über den Velauf des Abends auf der Königshöfer-Messe.




Trotz körperlicher Nachteile wegen des Ramadan, überragender Mann auf dem Platz: der Torschütze zum 1:2 Mustafa Özisik.

Zeitungsberichte:

SSV Urphar/L. - VfB Messelhausen 1:2

Die erste Chance im Spiel hatte Urphar/Lindelbach, doch Messelhausen dafür anschließend die besseren. Nur knapp ging ein Schuss von Immanuel Valderrama über die Latte (12.). Einen langen Pass aus dem Mittelfeld hatte die Urpharer Abwehr dann schlicht "verschlafen", Ercab Erciyas traf den Ball goldrichtig und setzte ihn aus zehn Metern ins Tor (21.). Björn Schröck glich aber mit einer Einzelaktion noch vor der Pause zum 1:1 aus (40.). Den 2:1-Siegtreffer der Gäste erzielte dann fünf Minuten vor Schluss Mustafa Özisik, der fünf Abwehrspieler stehen ließ und dann zum Endstand verwandelte. Res.: 1:1

Fränkische Nachrichten
17. September 2007

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=