Saison 2009/2010: der VfB Messelhausen II hat seine Reserve Mannschaft aus dem Spielbetrieb der Kreisklasse Tauberbischofsheim / Reserve zurückgezogen. Nachdem 09/10 die II. zurückgezogen wurde ist nun auch 2010/2011 die erste abgezogen worden somit ist nur noch die AH aktiv
   
  VfB-Messelhausen 1927 e.V.
  SV Königshofen - VfB
 

Vorbericht Fränkische Nachrichten, 29.08.2008

 

Kreisliga TBB: Eine ganz seltene Begegnung in Königshofen

 

Wiedersehen nach 15 Jahren:

                       

So lange ist es her, dass sich der SV Königshofen und der VfB Messelhausen  in der Liga zuletzt gegenüberstanden. 1993/94 stieg der SVK in die Landesliga auf, für den VfB war es das bis zu dieser Saison  letzte Jahr in der (damals noch) Bezirksliga.

 

Einen munteren Saisonstart legten die Fußballer der Kreisliga Tauberbischofsheim hin. Nach zwei Spieltagen und 16  Begegnungen stehen bereits 64 Treffer zu Buche. Das entspricht einem Durchschnitt von vier Toren pro Partie.

Zwei Mal 3:0 gewonnen, nach dem zweiten Spieltag auf Platz 1.

 

Der SV Königshofen hat zwar keine eigenen Angaben zum Saisonziel abgegeben, zum Saisonstart in der Fußball-Kreisliga Tauberbischofsheim aber schon mal angedeutet, wohin sein Weg bis zum Sommer 2009 führen soll: Zurück in  die Landesliga Odenwald. Dass der Abstieg eher als „Betriebsunfall“ angesehen wird, lässt sich auf der Homepage des Vereins (sv-koenigshofen.de) rasch erkennen: „SV Königshofen –Landesliga“ heißt es dort nach wie vor wie  selbstverständlich, auch wenn dann (richtigerweise) die Spieltermine der Kreisliga auftauchen.

Auf dem Programm steht nun am Wochenende das Duell „Absteiger“ gegen „Aufsteiger“, denn die Wöppel- Elf trifft nun  auf denVfB Messelhausen.

Der VfB ist mit einem Punkt aus Assamstadt zurückgekehrt und hat den FC Gissigheim mit 3:0 bezwungen, kann also  zuversichtlich in die Messestadt reisen, zumal die Favoritenrolle eindeutig beim SVK liegt.

SV Königshofen - VfB Messelhausen 5 : 1

 

 

 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=