Saison 2009/2010: der VfB Messelhausen II hat seine Reserve Mannschaft aus dem Spielbetrieb der Kreisklasse Tauberbischofsheim / Reserve zurückgezogen. Nachdem 09/10 die II. zurückgezogen wurde ist nun auch 2010/2011 die erste abgezogen worden somit ist nur noch die AH aktiv
   
  VfB-Messelhausen 1927 e.V.
  Vorstand
 

 26.03.2010

Der VfB Messelhausen hatte am heutigen Abend eine Genaralversammlung bei der der 1.Vorsitzenden Manfred Liebenstein von seinem Amt zurück trat; da sich keiner der Mitglieder bereit erklärte die Vorstandschaft zu übernehme werden in 4 Wochen erneut Wahlen statt finden MÜSSEN

Aus zeitlichen und terminellen Gründen liess sich ebnfalls der 2.Vorstand Florian Mark nicht mehr aufstellen.

Neuer 2.Vorsitzender ist Timo Siebert der einstimmig gewählt wurde, und bei dieser Gelegenheit das Wort ergriff und mehr Engagement der einzelnen Spieler forderte, soll heißen das nicht nur 3 oder 4 Spieler zum Training erscheinen und mehr Interesse im Allgemeinen am VfB z.B bei Festivitäten, er forderte ebenso das sich ein wenige mehr Interesse seitens der Bevölkerung von Messelhausen gezeigt werde, so einen schönen Sportplatz bzw. Sportheim sollte weiterhin genutzt werden.

 Ausschuß:

Manfred Liebenstein, Hubert Geidl, Elmar Zehnter, Norbert Kordmann, Marco Stoy, Alfred Kaus und Michael Schrader

 


VfB Messelhausen mit neuem Vorstand  (April  2006)

 

Manfred Liebenstein übernimmt Vorsitz / Franz Horn blickt auf sechs erfolgreiche Jahre zurück

 


ein Bild

 

I. Vorstand: Manfred Liebenstein

 

Die Mitgliederversammlung des VfB Messelhausen fand im gut besuchten Sportheim statt. Neben den üblichen Regularien standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. In seinem Tätigkeitsbericht stellte Vorsitzender Franz Horn fest, dass der VfB im sportlichen Bereich sehr erfolgreich ist. Den Aufstieg in die Kreisklasse A kann die erste Mannschaft aus eigener Kraft schaffen.

 

Florian Mark musste im vergangenen Jahr das Traineramt beim VfB aus beruflichen Gründen aufgeben. Seine erfolgreiche Arbeit setzt seither Christian Körner-Engert fort. Erfreut zeigte er sich, dass Oliver Wörner und Christian Hofmann den Schiedsrichter-Neulingskurs erfolgreich abgeschlossen haben. Der Sportplatz wurde im vergangenen Jahr umfangreich saniert.

 

Die Schlachtfeste waren allesamt sehr erfolgreich verlaufen. Für die Organisation und Durchführung würdigte er den stellvertretenden Vorsitzenden Manfred Liebenstein. Für die anstehenden Neuwahlen kündigte er an, dass er aus beruflichen Gründen für das Amt des Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung steht. In den sechs Jahren seiner Amtszeit wurde von vielen Mitgliedern Außergewöhnliches geleistet. Das Pflastern des Parkplatzes und das Verputzen des Sportheimes waren die größten Projekte.

 

Mit zahlreichen Festlichkeiten im Sportheim tilgte man den immensen Schuldenberg, der durch den Sportheim- und Sportplatzbau entstanden war. Als seinen Nachfolger schlug er den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Manfred Liebenstein und als dessen Stellvertreter Florian Mark vor.

 

Christian Hofmann ließ in seinen Berichten als Kassierer und kommissarischer Schriftführer das vergangene Jahr Revue passieren. Die Kassenprüfer Stefan Düll und Herbert Endres bescheinigten eine einwandfreie Führung der Kasse. Die Entlastung des Vorstands erfolgte daraufhin einstimmig. Stefan Düll würdigte den scheidenden Vorsitzenden Franz Horn und betonte, dass der Abbau der Schulden auch sein Verdienst gewesen sei.

 

Für Christian Körner-Engert war es ein reizvolles Angebot, den Trainerposten beim VfB zu übernehmen. Die Mannschaft verpasste im vergangenen Jahr nur knapp den Aufstieg und hatte gute Perspektiven. Sein Bericht befasste sich mit dem bisherigen Saisonverlauf. Die Vorbereitung nach der Winterpause war durch die winterlichen Platzverhältnisse und ungenügender Trainingsbeteiligung nicht ideal. Da einige Spieler in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen, sind die nächsten Spiele als kritisch anzusehen.

 

Reinhold Wülk berichtete über die Aktivitäten der AH-Abteilung, die nun seit 18 Jahren besteht. Das vergangene Jahr war aus sportlicher Sicht das schlechteste seit Bestehen der AH. Man bestritt elf Spiele, von denen man nur zwei gewinnen konnte und eines unentschieden spielte. Besser verlief es beim AH-Turnier in Wittighausen, bei dem man den zweiten Platz belegte. Insgesamt kamen 40 Spieler zum Einsatz. Im Juli erlebte man bei einem Ausflug zum Kreuzberg in die Rhön zwei schöne Tage.

 

Beim Tagesordnungspunkt Neuwahlen wurde Stadtrat Helmut Versbach zum Wahlleiter ernannt. Manfred Liebenstein willigte nach kurzer Bedenkzeit für die Wahl zum neuen Vorsitzenden ein, was die Versammlung mit großem Beifall quittierte. Er wünschte sich allerdings eine bessere Zusammenarbeit in allen Bereichen.

 

Anfallende Arbeiten müssten auf mehrere Schultern verteilt werden. Die Mithilfe der ersten Mannschaft bei den Arbeitseinsätzen im Sportheim lobte er ausdrücklich.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

 

Vorsitzender: Manfred Liebenstein,

Stellvertretender Vorsitzender: Florian Mark,

Schriftführer: Marco Stoy,

Kassierer: Christian Hofmann,

Spielausschussvorsitzender: Florian Mark,

Jugendleiter: Marco Stoy,

Kassenprüfer: Stefan Düll und Herbert Endres,

Platzkassierer: Reinhold Scherer und Michael Scheel.

 

In den Ausschuss wurden gewählt: Hubert Geidl, Heinz Walter Schmieder, Reinhold Wülk, Jürgen Sack, Norbert Kordmann, Alexander Schmitt und Alfred Kraus. Beim letzten Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" kam man auf das Weinfest in Lauda zu sprechen. In Absprache mit der Stadtverwaltung hat man sich auf einen neuen Standplatz in der Rathausstraße geeinigt.

 

Ortsvorsteher Alfred Sack nutzte am Ende der Versammlung die Gelegenheit, um sich bei dem scheidenden Vorsitzenden für dessen Engagement zu bedanken. Er erinnerte daran, dass Franz Horn die Vereinsführung in einer sehr schwierigen Zeit übernahm und den Verein weiter nach vorne gebracht hat. Für Franz Horn selbst waren es sechs wunderbare Jahre, die er nicht missen möchte. Auch Manfred Liebenstein würdigte seinen Vorgänger. Der ersten Mannschaft wünschte er viel Erfolg für die restliche Saison. cho

 

 

© Fränkische Nachrichten - 25.04.2006 

 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=